Rechercher
Contactez-nous Suivez-nous sur Twitter En francais English Language
 

Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER

Newsletter FR

Newsletter EN

Vulnérabilités

vom Newsletter abmelden

Europäischer Datenschutztag 2024 – ein Kommentar von Samir Desai, VP of Product Management bei GTT

Januar 2024 von Samir Desai, VP of Product Management bei GTT

„Der diesjährige europäische Datenschutztag erinnert uns erneut daran, wie wichtig es für Unternehmen ist, ihr wertvollstes Gut zu schützen. Doch gleichzeitig war das noch nie so schwierig wie heute. Die zunehmende Einführung von Cloud Computing, IoT/IIoT, mobilen Geräten und remotem Arbeiten hat nicht nur die Größe der Netzwerklandschaft erhöht, sondern auch die Komplexität. Cyberkriminelle machen sich dies zu Nutze. Neben den bekannten Bedrohungen wie beispielsweise Phishing müssen Unternehmen heute eine ganze Reihe neuer potenzieller Risiken abwehren: Durch den Einsatz generativer KI können Cyberkriminelle Phishing-Versuche erheblich verbessern, da sie einfacher und schneller überzeugende Inhalte erstellen können.

Um die Datensicherheit für Cloud-basierte Anwendungen zu gewährleisten und gleichzeitig eine zuverlässige Netzwerkverbindung für hybrid- und remote-arbeitende Angestellte bereitzustellen, müssen Unternehmen in die passenden Lösungen investieren. Um die richtigen Technologien zum Schutz des immer größer werdenden Netzwerks zu identifizieren und zu implementieren, kann eine Zusammenarbeit mit Managed-Security- und Service-Partnern notwendig sein. Ein Zero-Trust-Netzwerk-Ansatz kann beispielsweise eine Veränderung darstellen, wenn er Netzwerksicherheit und softwaredefinierte Konnektivität in einem einzigen Cloud-basierten Service kombiniert. Dessen ‚Always-on‘-Sicherheitsfunktionen gewährleisten, dass Daten geschützt sind – unabhängig davon, wo sich Ressourcen oder Endnutzer in der Unternehmensumgebung befinden.“


zum vorherigen Artikel

    

zum nächsten Artikel